Vorsicht bei CC-Lizenzierten Inhalten

Ich habe für „Fenske!“ mit dem Gedanken gespielt, Beiträge und andere Inhalte mit der Creative Commons Lizenz zu lizenzieren. Am Ende bin ich zu dem Entschluss gekommen, dies zu unterlassen und höchstens über CC0 nachzudenken.

Der Grund ist vor allem ein Blog und die Konsequenzen bei Fehlern in der Verwendung geschützter Werke. Daher möchte ich euch darauf hinweisen, dass ihr Unbedingt darauf achtet, wie die Bedingungen der Lizenz zu erfüllen sind und dass dies auch nach 10 Jahren noch so ist.

Wenn ihr einen Blog, eine Webseite oder eine kleine Homepage betreibt, empfehle ich euch diesen Artikel

> Zeitbombe Abmahnung bei der Verwendung von Creative Commons

Toni Fenske

Autor: Toni Fenske

Bürokaufmann, Sprachenbegeistert und Intervallfaster!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code